Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (64)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Neuseeland - Natur hautnah erleben

  • Neuseeland
  • Wandern

Reise Nr. 1620

Die Suche nach Ihrem Neuseeland-Abenteuer hat endlich ein Ende. Diese Reise nimmt Sie mit auf eine unvergessliche Weise ans andere Ende der Welt.

Aktiv unterwegs in einer einzigartigen Natur

Wandern Sie auf moosigen Pfaden in einmaligen Farnwäldern, überqueren Sie das raue Tongariro-Vulkanmassiv, begegnen Sie auf Kapiti Island der einzigartigen Vogelwelt und erleben Sie die wilden Lebensräume der Otago-Halbinsel. Mit etwas Glück begegnen Ihnen Waldpapageien, Robben und Pinguine. Auf einer Nachtpirsch begeben Sie sich zudem auf die Suche nach dem neuseeländischen Wappentier, dem Kiwi.

In kleiner Gruppe zu den Kiwis

Diese Neuseelandreise besticht mit intensiven und vielfältigen Naturerlebnissen in einer kleinen Gruppe. Die Tour wählt bewusst eine Route etwas abseits der touristischen Hotspots und vermittelt so ein Neuseelandgefühl, welches man aus Reportagen und Erzählungen kennt. Entdecken Sie das Land der langen weißen Wolke von seiner schönsten Seite.

Neuseeland - Natur hautnah erlebenNeuseeland - Natur hautnah erlebenNeuseeland - Natur hautnah erlebenNeuseeland - Natur hautnah erleben

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Auckland

Kia Ora – Willkommen in Neuseeland. Transfer ins Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Auckland – Rotorua

Morgens Fahrt in Richtung Rotorua. Unterwegs besuchen Sie im neuseeländischen Hinterland Maori vom Stamm Ngari Rereahu, welche Sie mit der typischen Maori-Begrüßung im Land der langen weißen Wolke willkommen heißen. Es folgt ein Einblick in die Kultur der Neuseeland-Maori, der von einer Gesangseinlage gekrönt wird. Optional können Sie Ihr Abendessen traditionell aus dem Hangi-Erdofen genießen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 350 km).

3. Tag: Rotorua – Tongariro-Nationalpark

Das Städtchen Rotorua ist bekannt für heiße Quellen, fauchende Geysire und brodelnde Schlammvulkane. Im Thermalgebiet Waiotapu bekommen Sie einen Eindruck von diesen eindrucksvollen Naturkräften, welche große Teile der Nordinsel Neuseelands formten. Anschließend Fahrt entlang des gewaltigen Taupo-Sees zum Tongariro-Nationalpark. Es besteht die Möglichkeit zu einer naturkundlichen Wanderung um den Rotopounamu-See. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 200 km, Gehzeit ca. 2h).

4. Tag: Tongariro-Nationalpark

Am frühen Morgen brechen Sie auf zu einer der schönsten Tageswanderungen in Neuseeland. Durch eine Steppenlandschaft laufen Sie zunächst im Tal entlang, bevor sich der Weg langsam bergwärts orientiert. Sie passieren Krater, Fumarolen und die beeindruckend türkisfarbenen Emerald Lakes. Von Mount Tongariro haben Sie zudem einen fantastischen Blick auf die Vulkane Ngauruhoe und Ruapehu. Nach ca. acht Stunden ist die Überquerung des Tongagriro-Massivs gemeistert. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 8h, 1000 m??, 17 km).

5. Tag: Tongariro-Nationalpark – Kapiti-Küste

Sie verlassen die Berge und fahren durch Farmland zur Kapiti-Küste. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Lassen Sie den Tag bei einem Strandspaziergang ausklingen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 280 km).

6. Tag: Ausflug zu Kapiti Island – Wellington

Am Morgen fahren Sie mit einem Boot nach Kapiti Island und erkunden die Insel auf einer naturkundlichen Wanderung. Das Eiland gilt als Rückzugsgebiet für viele gefährdete Vogelarten. Begegnen Sie dem Waldpapagei, dem Kaka, oder dem auf dem Festland fast ausgestorbenen Laufvogel Takahe. Am späten Nachmittag kehren Sie zum Festland zurück und fahren in die Hauptstadt Wellington. Abends erhalten Sie dort eine Führung durch das Vogelschutzreservat Zealandia. Mit etwas Glück sehen Sie hier sogar das Nationaltier Neuseelands, den Kiwi. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km, Gehzeit ca. 3h, 500 m??).

7. Tag: Ein Tag für eigenen Erkundungen in Wellington

Der Tag steht Ihnen für individuelle Unternehmungen zur freien Verfügung. Die Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar. Besuchen Sie das Nationalmuseum Te Papa, fahren Sie mit der roten Drahtseilbahn zum über der Stadt thronenden botanischen Garten oder schlendern Sie gemütlich durch die belebten Gassen der Stadt. Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Wellington – Picton – Nelson

Morgens gehen Sie an Bord einer der Fähren, welche die beiden Hauptinseln Neuseelands verbinden. Die Fahrt durch die malerischen Fjorde von Wellington nach Picton ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Auf kleinen Straßen fahren Sie weiter nach Nelson und unternehmen unterwegs eine Wanderung bei der Pelorus-Brücke. In Nelson, Neuseelands sonnenreichster Stadt, genießen Sie ein gemeinsames Abendessen mit einer neuseeländischen Familie. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h, 110 km, Gehzeit ca. 1h).

9. Tag: Ausflug in den Abel-Tasman-Nationalpark

Früh am Morgen starten Sie zu einer Katamaranfahrt mit sich anschließender Wanderung im Abel-Tasman-Nationalpark. Lassen Sie sich von diesem Naturparadies aus goldgelben Stränden, einsamen Buchten und grünen Küstenwäldern verzaubern. Nach der Fahrt entlang zahlreicher Buchten wandern Sie durch den Regenwald zurück zum Ausgangspunkt des Tagesausflugs. Die mehrstündige leichte Wanderung zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten in ganz Neuseeland. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km, Gehzeit ca. 3h).

10. Tag: Nelson – Hokitika

Auf dem Weg in Richtung Westküste durchqueren Sie die spektakuläre Buller-Schlucht und wandern anschließend an Cape Foulwind zu einer Kolonie neuseeländischer Pelzrobben. Weiter führt die Fahrt zu den berühmten Pfannkuchenfelsen und schließlich nach Hokitika. Der Ort fasziniert mit einem Strand voller Treibholz, welcher die raue Ursprünglichkeit Neuseelands unterstreicht. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 330 km, Gehzeit ca. 2h).

11. Tag: Hokitika – Fox-Gletscher

Sie fahren weiter entlang der Westküste und erreichen die Südalpen. Die Gletscher der Südinsel gehören zu den wenigen auf der Erde, deren Gletscherzungen bis hinunter in den Regenwald reichen. Optional können Sie einen Helikopter-Rundflug unternehmen, um die faszinierende Gletscherwelt sowie den höchsten Berg des Landes, den Mount Cook, aus der Vogelperspektive zu genießen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 160 km).

12. Tag: Fox-Gletscher – Wanaka

Fahrt in den Westland Nationalpark, wo Sie eine etwa zweistündige Wanderung durch den Regenwald zur tosenden Tasman-See unternehmen. Je nach Saison können Sie am Meer mit etwas Glück Schopfpinguine beobachten. Über die Wetterscheide am berühmten Haast-Pass geht es entlang der blauen Seen Lake Hawea und Lake Wanaka bis in den Ort Wanaka. Übernachtungen im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 265 km, Gehzeit ca. 2h).

13. Tag: Wanaka

In der Umgebung Wanakas gibt es zahlreiche Wanderwege. Sie haben heute die Möglichkeit, diese auf eigene Faust zu erkunden oder am Ufer des Lake Wanaka dem süßen Müßiggang zu frönen. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag: Wanaka – Queenstown – Te Anau

Morgens Fahrt nach Queenstown, wo Sie Zeit für einen Stadtbummel haben. Die Stadt gilt als das St. Moritz Neuseelands und besticht durch seine schöne Lage an einem malerischen See. Anschließend Weiterfahrt nach Te Anau. Dort haben Sie die Möglichkeit zu einer optionalen Tour durch eine Glühwürmchenhöhle. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 240 km).

15. Tag: Te Anau – Milford Sound

Auf der szenischen Fahrt zum Fjord passieren Sie die Mirror Lakes und den Homer-Tunnel. Wahrscheinlich begegnen Sie bei einem Halt den frechen Kea-Papageien. Es bleibt Zeit für eine mehrstündige Wanderung, bevor Sie an Bord Ihres Schiffes gehen, welches Sie tief in den malerischen Sound bringt. Genießen Sie die wildromantische Kulisse einer der schönsten Landschaften der Südhalbkugel. Übernachtung am Bord. (Fahrzeit ca 2h, 120 km).

16. Tag: Milford Sound – Dunedin

Frühes Aufstehen lohnt sich, denn so kann man die Morgendämmerung im Fjord genießen. Nach dem Frühstück gehen Sie an Land und queren die Insel. Die Otago-Halbinsel bei Dunedin ist bekannt für ihre artenreiche Tierwelt. Am Nachmittag können Sie bei einer kurzen Schifffahrt zur einzigen Albatrosskolonie auf Festland diese imposanten Vögel beobachten. Oftmals gesellen sich auch Seerobben und Komorane zu Ihrem Ausflugsboot. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 420 km).

17. Tag: Dunedin – Mount Cook

Morgens bleibt Zeit für einen Spaziergang durch Dunedin. Anschließend fahren Sie zu den Moeraki-Boulders, kugelförmige Felsen am Strand, die so manchen Besucher in Staunen versetzen. Auf dem Weg zum höchsten Berg des Landes – dem imposanten Mount Cook – bietet sich die Gelegenheit zu einer kurzen Wanderung durch die farb- und formschöne Alpinwelt. Übernachtungen im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 330 km).

18. Tag: Mount Cook

Sie unternehmen eine Halbtageswanderung im Hooker-Valley. Ist der Wettergott gnädig, genießen Sie atemberaubende Ausblicke auf schneebedeckte Berggipfel, grüne Hochgebirgswiesen und überhaupt – auf die einzigartige Schönheit Neuseelands. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h).

19. Tag: Mount Cook – Christchurch

Am Gletschersee Tekapo verabschieden Sie sich von der Naturvielfalt eines Landes, welche Sie noch lange in sehnsüchtiger Erinnerung behalten. Durch eine steppenartige Landschaft und ausgedehntes Farmland fahren Sie nach Christchurch, welches Sie gegen Nachmittag erreichen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 330 km).

20. Tag: Christchurch

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt. Transfer zum Flughafen.

H?hepunkte:

  • Neuseelands schönste Wanderung im Tongariro NP
  • Katamaranfahrt im Abel-Tasman-Nationalpark
  • Nachtpirsch im Vogelschutzreservat Zealandia
  • Farbenfrohes Waiotapu-Thermalgebiet bei Rotorua
  • Wanderungen durch Filmkulissen

Anforderungen:

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie sollten für die kurzen Wanderetappen über eine gewisse Fitness verfügen.

Zusatzinformationen:

Bei Abfahrten ab Oktober 2019 ändert sich der Reiseverlauf an den Tagen 15 und 16. Die Übernachtung an Bord eines Schiffes im Milford Sound entfällt. Stattdessen wird das Städtchen Invercargill angesteuert. Nach einer Übernachtung in der südlichsten Stadt Neuseelands besuchen Sie die Catlins, bevor es wie im aktuellen Programm ausgeschrieben weiter auf die Otago-Halbinsel geht.

Hinweise:

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Im Reisepreis enthalten

  • Deutsch sprechende Reiseleitung (Fahrer - Guide)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Boots - und Fährfahrten laut Programm
  • alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 18 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Schiff in Zweibett - Kabine
  • Mahlzeiten: 19×F, 3×M, 5×A

Im Reisepreis nicht enthalten

An-/Abreise; Flughafentransfers; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Tour; Persönliches; Trinkgelder

Wunschleistungen

  • Deutschsprachiger Transfer (pro Fahrzeug): 80,- €
  • Internationale Flüge: 1.440,- €
  • Zusatzübernachtung Auckland (pro Zimmer): 140,- €
  • Zusatzübernachtung Christchurch (pro Zimmer): 120,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Maximale Teilnehmerzahl: 9

Weitere Neuseeland Reisen