Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (64)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Zu den letzten Geheimnissen des fünften Kontinents

  • Australien
  • Naturreisen

Reise Nr. 1862

  • Führung durch die Laneways von Melbourne
  • Die bewegte Geschichte von Cockatoo Island
  • Auf Krabbenfang mit Aborigines

Australien ist heute bequem zu bereisen und dennoch birgt der Fünfte Kontinent noch immer Geheimnisse. Die Kunst der Aborigines wirkt auf den ersten Blick vor allem bunt und dekorativ, aber ein jedes Werk erzählt eine eigene Geschichte. Wir schauen hinter die Kulissen, ob in den Städten oder im Outback und treffen auf Menschen, die freundlicher nicht sein könnten. Ihre Simone Müller

Zu den letzten Geheimnissen des fünften KontinentsZu den letzten Geheimnissen des fünften KontinentsZu den letzten Geheimnissen des fünften KontinentsZu den letzten Geheimnissen des fünften Kontinents

Reiseverlauf:

1. Tag: Abflug

Die Reise beginnt mit dem Flug nach Melbourne über Dubai/Singapur.

2. Tag: G´Day Melbourne!

Wir kommen abends in Melbourne an. Hier begrüßt uns unsere Studienreiseleitung und bringt uns zum Hotel. Wir freuen uns auf Melbourne.

3. Tag: Auf Entdeckungstour in Melbourne

Melbourne ist seit 2011 siebenmal in Folge zur »Lebenswertesten Stadt der Welt« gekürt worden. Wir finden heraus warum und machen zunächst eine Tour durch die Laneways und Arkaden mit ihren versteckten Boutiquen, Restaurants und Cafés. In einem der quirligen Cafés werden wir eine Kaffeepause einlegen. Dann mit der Tram zum Queen Victoria Market, wo wir uns über das Angebot an frischen Waren informieren. Am Nachmittag besuchen wir das Immigration Museum, das die Geschichte und Schicksale der Einwanderer aus aller Welt erzählt. Auch im heutigen Australien wird die Flüchtlings- und Einwanderungspolitik sehr kontrovers diskutiert. (F)

4. Tag: Phillip Island: Koalas, Pinguine und ein Ranger

Morgens schauen wir uns auf eigene Faust um und fahren dann nach Phillip Island. Ein Ranger begleitet uns und erzählt uns über die Herausforderungen der Erhaltung von Flora und Fauna. Im Koala Conservation Center sehen wir einige der rund 40 Koalas die dort leben. Auf der Bootsfahrt kommen wir den 20.000 Robben von Seal Rocks ganz nahe und schauen auf die zerklüftete Küste der Insel. Der Höhepunkt des Tages ist zweifellos die Parade der Zwergpinguine nach Sonnenuntergang. 280 km (F, P)

5. Tag: Von Melbourne nach Alice Springs

Wir fliegen nach Alice Springs ins Rote Zentrum. Machen wir uns ein Bild von der School of the Air und des Royal Flying Doctor Services. Beim Besuch der National Pioneer´s Women Hall of Fame verschaffen wir uns einen Einblick, was es bedeutete, als Frau im Outback zu leben. Nach Sonnenuntergang setzen wir die Kopflampe auf und suchen im Alice Springs Desert Park bedrohte einheimische Tiere in einem eingezäunten Schutzgebiet. Wir haben Zeit uns bei Kaffee und Kuchen mit dem Ranger über das Projekt zu unterhalten. (F)

6. Tag: Von Alice Springs zum Uluru

Bevor die Fahrt nach Ayers Rock losgeht, besuchen wir die alte Telegrafenstation. Denn hier wurde Alice Springs 1871 gegründet. Am Ayers Rock können wir uns den Sonnenuntergang natürlich nicht entgehen lassen! 450 km (F)

7. Tag: Uluru und Kata Tjuta

Wir müssen früh aufstehen, um den Einmal-im-Leben-Sonnenaufgang am Uluru zu sehen. Nach dem Frühstück im Initi-Café im Kulturzentrum wandern wir rund um den heiligen Berg der Aborigines und sehen Höhlen und Felsmalereien. Zurück im Hotel entspannen wir am Pool oder nehmen an einer der vielen freien Aktivitäten teil. Am Nachmittag fahren wir zum Kata Tjuta, den Olgas, unternehmen einen Spaziergang in die Walpa Schlucht und genießen die Stimmung beim Sonnenuntergang abseits der Menschenmassen. 130 km (F)

8. Tag: Vom Uluru nach Port Douglas

Freiwillige vor: 7,5 Kilometer lang ist die Wanderung im Valley of the Winds - der morgendliche Wind kühlt. Dann fliegen wir nach Cairns, werden nach Port Douglas gebracht und machen es uns dort für die nächsten vier Nächte bequem. (F)

9. Tag: Fische, Korallen und türkisfarbenes Wasser

Drei magische Worte: Great Barrier Reef. Der moderne Katamaran bringt uns von Port Douglas zu drei verschiedenen Plätzen im Riff. Mit unserer Schnorchelausrüstung schauen wir dem bunten Treiben unter Wasser zu. Wir genießen ein reichhaltiges Mittagsbuffet an Bord. Wer möchte, kann an einer geführten Schnorcheltour teilnehmen, den Ausführungen eines Meeresbiologen zuhören oder ganz einfach nur relaxen. Studien-Urlaub! (F, M)

10. Tag: Mossman Gorge und Daintree River

Linc und Brandon Walker helfen uns, in den Alltag und Lebenswelt der Aborigines einzutauchen. Wir nehmen Speere in die Hand und nach einer kurzen Einführung jagen wir Krabben im kniehohen Pazifikwasser. Frisch gekocht von Mama Walker verspeisen wir den Fang auf der Terrasse des Elternhauses. Weiter geht es zum Daintree River. Bei einer Bootsfahrt sehen wir mit etwas Glück Salzwasserkrokodile, Kingfisher und Pythons. Der letzte Höhepunkt des Tages ist die Mossman Gorge, die traditionelle Heimat des Kuku Yalanji Stammes. Auf der Wanderung in die Schlucht erfahren wir von unserem Guide viel über dieses einzigartige Ökosystem mit seiner vielfältigen Flora und Fauna. Ihre Alternative: Wenn Sie lieber mit einer historischen Eisenbahn durch Tunnel, an steilen Berghängen entlang und an rauschenden Wasserfällen vorbei fahren und mit der Seilbahn über den Regenwald schweben wollen, dann unternehmen Sie doch einen Ausflug nach Kuranda. 120 km (F, M)

11. Tag: Entspannung

Ein freier Tag! Sie können am Strand entspannen oder das Flair von Port Douglas genießen. (F)

12. Tag: Von Port Douglas nach Noosa

Wir verabschieden uns vom tropischen Norden und fliegen nach Brisbane. Mit dem Bus geht es nach Noosa, einem beliebten Urlaubsort der Australier, mit traumhaften Sandstränden, Nationalparks und üppigem Hinterland. Genießen wir die nächsten Nächte an der schönen Ostküste. 200 km (F)

13. Tag: Fraser Island: die größte Sandinsel der Welt

Auf dem Weg nach Fraser Island fahren wir in komfortablen Allradfahrzeugen am Strand entlang in Richtung Rainbow Beach, vorbei an den spektakulären Coloured Sands. Wir nehmen die 10-minütige Fähre nach Fraser Island. Unser Ziel: der 75 Mile Beach und der glasklare Lake McKenzie. Hier ist Zeit zum Schwimmen und für ein leckeres Barbecue am Mittag. Wir machen eine Wanderung durch den Regenwald und hören über die Geschichte sowie die Pflanzen- und Tierwelt der Insel. Hierzu gehört auch der Dingo, ein australischer Wildhund. 500 km (F, M)

14. Tag: Everglades

Wir unternehmen heute einen Ausflug in die unberührte Wildnis der Noosa Everglades. Der Nationalpark ist ein Schutzgebiet für heimische Pflanzen, bedrohte Tierarten und mehr als 44 Prozent der australischen Vogelarten. Unser Boot fährt durch unberührte Landschaften und subtropischen Regenwald. Wir machen Pause am historischen Harry´s Hut und genießen ein Glas australischen Sekt und die Stille der Umgebung bevor wir nach Noosa zurückkehren. (F, M)

15. Tag: Von Noosa nach Sydney

Wir fahren nach Brisbane und fliegen nach Sydney. Zeit für eine Stadtrundfahrt - erst einmal einen Überblick verschaffen! Erfreuen wir uns die nächsten Tage an einer der schönsten Städte der Welt. 135 km (F)

16. Tag: Bondi Beach und Meer

Bondi Beach, der legendäre Strand, wo die Schönen und Gestählten sich sonnen. Da müssen wir hin und fahren durch die exklusiven Wohngegenden der östlichen Vororte: Double Bay, Rose Bay und Vaucluse. Vor Ort lernen wir die Geschichte der Lebensretter in den gelb-roten Badekappen kennen. Dann wandern wir entlang des Klippenwanderweges vorbei an den Bondi Icebergs und Tamarama nach Bronte. Immer wieder bieten sich großartige Ausblicke über die Küste und Strände. (F, M)

17. Tag: Ku-ring-gai Chase Nationalpark

Der Name ist Programm. Traditionell gehörte das Land den Guringai (auch Ku-ring-gai geschrieben), einem Stamm der Aborigines, der ursprünglich in dieser Gegend lebte. Ein Mitglied des Guringai Stammes erzählt uns von den Bräuchen und Traumzeitgeschichten der Aborigines und führt uns zu abgelegenen Felszeichnungen und -ritzungen. In Akuna Bay machen wir es uns auf einem Katamaran bei einer dreistündigen Bootsfahrt durch die abgelegenen Wasserstraßen des Parks bequem. Wir sehen exotische Vögel und die Unterwasserwelt, Kulturerbestätten der Aborigines, die nur vom Wasser aus sichtbar sind und einen der schönsten unzugänglichsten Wasserfälle von Sydney. 120 km (F, M)

18. Tag: Sydney: gestern und heute

Morgens nehmen wir die Fähre nach Cockatoo Island, die größte Insel im Hafen. Eine bewegte Geschichte - erst Gefängnis, dann Werft, jetzt UNESCO-Welterbe. Eine Galerie zeigt Ausstellungen aufstrebender und etablierter aborigine und weißer australischer Künstler der Gegenwart. Eine Führung bringt uns die zeitgenössische Kunstszene Australiens näher. Wir spazieren zum Opernhaus für einen Blick hinter die Kulissen der berühmtesten Segel Sydneys und genießen im Anschluss ein leichtes Mittagessen. Am Abend lassen wir beim Abschiedsabendessen die Reise Revue passieren. (F, A)

19. Tag: Good-bye Sydney

Zeit für letzte Einkäufe und Besichtigungen bis zum Transfer zum Flughafen. (F)

20. Tag: Willkommen in Deutschland

Ankunft und individuelle Heimreise.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Melbourne3 Clarion Suites Gateway4.5
Alice Springs1 Crowne Plaza Lasseters4.5
Ayers Rock2 Sails in the Desert5
Port Douglas4 Ramada Resort Port Douglas4
Noosa3 Mittelklasse4
Sydney4 Boulevard4

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse:: 86,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 12

Weitere Australien Reisen